"Achterbahn - schwungvoll konstruiert!"

Die Ingenieurkammer-Bau NRW lädt Schülerinnen und Schüler in NRW ein: Aufgabe im Schülerwettbewerb Junior.ING 2018/2019 ist es, eine Achterbahn mit Fahrbahn und Tragkonstruktion zu entwickeln.

Wer Loopings, Bunnyhops und den Stengel-Dive geschickt kombiniert, ist bei uns genau richtig: Die Ingenieurkammer-Bau NRW ruft Schülerinnen und Schüler aus dem ganzen Land auf, im kommenden Schuljahr ihre Kreativität spielen zu lassen. Aufgabe im Schülerwettbewerb Junior.ING ist es, eine Achterbahn mit Fahrbahn und Tragkonstruktion zu entwickeln.

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler allgemein- und berufsbildender Schulen in zwei Alterskategorien (bis Klassenstufe 8, ab Klassenstufe 9). Wer mitmachen möchte, kann sich bis zum 30. November 2018 über die Webseite www.junioring.ingenieure.de anmelden. Die Jugendlichen haben bis zum 22. Februar 2019 Zeit, ihre Ideen zu entwickeln und ein Miniaturmodell der Achterbahn zu bauen. Die Schirmherrschaft hat in Nordrhein-Westfalen das Ministerium für Schule und Bildung übernommen.

Mit mehr als 5.000 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler bundesweit ist dieser Wettbewerb einer der größten seiner Art. Zunächst suchen die Ingenieurkammern aus insgesamt 14 Bundesländern die besten Ideen aus, in einem zweiten Schritt treten die Landessieger dann mit ihren Entwürfen in einem Bundesentscheid gegeneinander an. Die Preisverleihung findet am 14. Juni 2019 im Deutschen Technikmuseum in Berlin statt. Auch im kommenden Jahr plant die Deutsche Bahn, das beste Mädchen-Team mit einem Sonderpreis auszuzeichnen.

Weitere Infos im Flyer


Ansprechpartner Wettbewerb
Stefan Kotschmar, Tel: 0211-13067-132, E-Mail: kotschmar@ikbaunrw.de

mehr für Schüler und Lehrer


fileadmin/user_upload/klein/Vermessung_3.jpg
fileadmin/user_upload/klein/Bauphysik_1.jpg
fileadmin/user_upload/klein/Raumplanung_2.jpg
fileadmin/user_upload/klein/Umwelttechnik_3.jpg