Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen

Kein Ding Ohne Ing

Es ist doch so:


Ingenieurinnen und Ingenieure im Bau- und Vermessungswesen entwickeln intelligente Lösungen für die großen Probleme unserer und der nächsten Zeit. Sie übernehmen u.a. die Verantwortung für sauberes Wasser, erschwingliche Energie und nachhaltige Infrastruktur. Keine Zukunft ohne ING.

Beweise gefällig? Gern.
Wir stellen Ihnen hier einige exemplarische INGs vor, allesamt unkonventionelle Denker und konsequente Umsetzer: Zwei Brückenerfinder, zwei Kollapskreative, einen Brandschutzneudenker und einen Spezialisten für Parkhäuser im 3. Jahrtausend.


KDOI–Frauen

Hier fehlt was?
Das finden wir auch! Zum Relaunch von KDOI präsentieren wir vier Motive, sechs Ingenieure, keine Ingenieurin. Klar, jeder einzelne unserer ausgewählten Ingenieure hat diese Auszeichnung mehr als verdient. Aber natürlich waren zwei der ersten vier Motive für Ingenieurinnen reserviert. Was ist schiefgelaufen?

Wir haben ernsthaft gesucht! Und natürlich waren Frauen an verschiedenen Projekten beteiligt: Jedoch entweder nicht an verantwortlicher Stelle, oder sie waren nicht bereit, für diese Kampagne in die Öffentlichkeit zu treten.

Und deshalb blicken wir hier auf ein strukturelles Problem des Ingenieurwesens, vielleicht des gesamten Bausektors: Zwar steigt die Zahl der Frauen bei den Studierenden und auch bei den sozialversicherungspflichtig angestellten Bauingenieur*innen – die Quote liegt jeweils bei etwa 30 Prozent. Aber Frauen in verantwortlicher Position gibt es zu wenige. Wir als IK-Bau NRW haben dieses Problem erkannt, wir nehmen es ernst und es wird höchste Zeit, dass wir es alle gemeinsam lösen.

Für den Moment gilt, die ersten vier Motive sind der Anfang, aber nicht das Ende. Wir werden die Kampagne „Kein Ding ohne Ing“ ständig um neue Beispiele erweitern.

Sie kennen eine Ingenieurin mit einem tollen Projekt, das in diese Kampagne gehört? Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail.


KDOI für Sie